Die Anker vor Puerto de la Cruz

Atemberaubende Tauchplätze für Abenteurer und Individualisten Teneriffa ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene eine wundervolle Erfahrung. In den klaren Gewässern rund um die Insel kann man eine Fülle an maritimen Leben beobachten: Rochen, Haie, Barrakudas, Muränen, Schildkröten, Zackenbarsche und viele andere Tierarten. Vor allem die Unterwasserlandschaft, geformt aus erstarrter Vulkanlava, beeindruckt jeden Taucher immer wieder aufs Neue. Anker aus einer fast vergessenen Zeit Unweit des Hafenbecken von Puerto de La Cruz, der "Hauptstadt des Nordens" befindet sich einer der spektakulärsten Tauchplätze, die ich jemals gesehen habe. Knapp ein Duzend meist antike Anker liegen dort auf ca. 30-40 Metern Tiefe. Die meinsten Anker stammen noch aus der Zeit von Kolumbus und sind somit schon bis zu 500 Jahre alt. Überwachsen mit zahllosen Krustentieren, sind diese Zeitzeugen dennoch so gut erhalten, dass man ihr Alter kaum glaubem mag. Der Tauchgang führt durch imposante Felsspalten und gigantische Canyons aus erstarrter Lava, die wie eine Allee rechts und links in die Höhe ragen. Auftauchen im Nirgendwo Nach ca. einer halben Stunde zeigt das Finimeter nur noch 80 Bar an. Zeit also, den Tauchgang zu beenden und an die Oberfläche zurückzukehren. Die ersten 20m steigen wir frei auf. Die Wasseroberfläche stets im Blick, lassen wir unsere Signalbojen steigen. Stück für Stück arbeiten wir uns nach oben Richtung Sonne. Unter Berücksichtigung der Deko und dem zusätzlich auferlegten Sicherheitsstopp durchbrechen wir nach ca. 50 Minuten sicher die Wasseroberfläche. Der Guide auf dem Zodiak-Schlauchboot hat unsere auffallenden Bojen bereits gesichtet und steuert zielstrebig auf uns zu. Was für ein irrer Tauchgang! Wann lernt Ihr Teneriffa kennen? Mit der Unterstützung von Frederik Franke, der seit 10 Jahren auf Teneriffa lebt, können wir Euch jederzeit nach Absprache die tollsten und schönsten Tauchplätze auf [...]

Von |2014-07-18T12:02:54+00:0010 Jul, 2014|Kategorien: News|Tags: , , , |0 Kommentare

Oris Aquis Depth Gauge Test. April 2014

Scubamarine testet die neue Oris Aquis Depth Gauge auf Teneriffa Wir waren auf Teneriffa und haben die neue Oris Aquis Depth Gauge  mit Tiefenmesser beim Tauchen auf Herz und Nieren getestet. Beim Freitauchen ging es mit einem einzigen Atemzug auf 30 Meter Tiefe. Im neuen Watchtime Magazine 2/2014, erhältlich in der USA, wurde unser Oris Aquis Depth Gauge Uhren-Test veröffentlicht. Also wer gerade in der USA unterwegs ist, kann ja mal reinschauen :-) Weitere Infos zum Magazin findet Ihr hier.  Zuvor ist der Test auch in der deutschen Uhrenzeitschrift Chronos erschienen. Die Chronos Ausgabe mit dem Oris Test ist im Ebner Verlag Shop erhältlich. [embedyt] http://www.youtube.com/watch?v=5eCVb1EEu9w[/embedyt]

Von |2017-03-21T15:10:56+00:0019 Mrz, 2014|Kategorien: News|Tags: , , , , |1 Kommentar
Nach oben