Über scubamarine

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat scubamarine, 92 Blog Beiträge geschrieben.

NEU! PADI Scooter Kurs

Ab sofort könnt Ihr an unserem neuen PADI Scooter Kurs teilnehmen. Mit einem Unterwasser Scooter kannst du in kürzester Zeit viel von der Unterwasserlandschaft sehen. Der Scooter zieht dich durchs Wasser, du „fliegst“ über Riffe, surrst um ein großes Wrack oder gleitest durch einen Kelp-Wald. Ob du einen Tauchgang von Land oder vom Boot aus machst – mit einem Unterwasser Scooter kannst du viel mehr sehen und hast dabei riesigen Spaß. Beim Scubamarine Scooter-Kurs teilnehmen wenn du mindestens 15 Jahre alt bist als PADI (Junior) Open Water Diver brevetiert bist oder über ein höheres Brevet verfügst. Im PADI Spezialkurs Unterwasser Scooter erfährst du, wie du den für dich richtigen Scooter auswählst. Du machst zwei Tauchgänge und lernst: Deinen Unterwasser Scooter zu pflegen.Tauchgänge mit einem Scooter zu planen; dabei wirst du auch mit den Verfahren vertraut, um mit deinem Tauchpartner zusammenzubleiben.Fertigkeiten zur Handhabung eines Unterwasser Scooters, wie etwa richtige Abstiegs- und Aufstiegstechniken.Potenzielle Probleme zu erkennen und damit umzugehen. Es gibt Anrechnungsmöglichkeiten! Der erste Tauchgang diese PADI Spezialkurses kann als Abenteuertauchgang auf dein Advanced Open Water Diver Brevet angerechnet werden – frage einfach nach den Möglichkeiten der Anrechnung. Hier gehts weiter zu den Infos zum PADI Scooter Kurs. Gleich anmelden!

Von |2020-05-14T16:58:08+00:0013 Mai, 2020|Kategorien: News|1 Kommentar

Nitrox Kurs für das THW Neu-Ulm

Ende letzten Jahres erreichte uns die Anfrage der THW Tauchstaffel in Neu-Ulm, einen Nitrox-Kurs für Sporttaucher durchzuführen. Da für die Einsätze des THW bislang nur Pressluft als Atemgas verwendet wird, wollten sich die freiwilligen Helfer nun auch in Sachen Nitrox weiterbilden. Was macht das THW? Scubamarine zu Gast beim THW Neu-Ulm Das Technische Hilfswerk, kurz THW, steht als Einsatzorganisation des Bundes im Bevölkerungsschutz und im Katastrophenschutz der Bevölkerung in Deutschland und auch weltweit bei Katastrophen und Unglücken zur Seite. Werden durch Unwetter großflächig Schäden verursacht, bedroht Hochwasser Städte und Gemeinden oder fällt die Stromversorgung länger aus, dann leisten die THW-Einsatzkräfte schnell und effizient technische Hilfe. Spezialisierungen im THW Die Ortsgruppe Neu-Ulm hat sich auf taucherische Einsätze speialisiert. Laut Florian Obst gibt es nur wenige THW Staffeln, die taucherisch so gut ausgestattet sind, wie das THW Neu-Ulm. Die Tauchergruppe steht jedem offen. Mitwirkung können bereits Jugendhelfer von 10-17 Jahren. Wie man an den Kursteilnehmern sehen kann, steht die Tür auch für Mädchen und Frauen offen. Bergungstaucher zu sein ist also eine wirklich coole Sache. Allein die professionelle Ausrüstung macht einen Tauchbegeisterten bereits in allen Belangen neidisch. Teilnehmer des Nitrox Kurses beim THW Neu-Ulm VollgesichtsmaskenFlorian Obst im THW Einsatzfahrzeug Damit Du Dich noch genauer über das THW informieren kannst, läd Dich das THW Neu-Ulm gerne zu einem persönlichen Gespräch ein. Einfach eine Mail schicken an: info@thw-neu-ulm.de.

Von |2020-04-16T14:40:23+00:0022 Feb, 2020|Kategorien: News|0 Kommentare

Druckkammerfahrt im Helios Spital in Überlingen

von Peter Wenzel Jens und Jörgen hatten für Samstag 25. Januar eine Druckkammerfahrt organisiert. Also packten wir uns um 8 Uhr ins Auto und fuhren von Neu-Ulm nach Überlingen, das sich noch im dichten Nebel versteckt hatte. Ähnlich nebulösg war zuvor auch die ein oder andere Vorstellung dessen, wie so eine Druckkammerfahrt denn tatsächlich aussieht. Nach dem Ankommen also erstmal gemütlich eine Kaffeepause und dann ging es auch schon los mit dem Seminar. Die Tauchkammer wird vom BTSV, dem badischen Tauchsportverband betrieben und befindet sich im Keller des Spitals. Unsere Druckkammer-Betreuer führten uns zunächst in die Theorie ein und wiederholten so auch die Grundlagen aus den Tauchkursen. Druckkammer außenSteuerstand Das Briefing: Es folgte das Briefing mit der Aufklärung über physiologische und psychische Gefahren. Das Tauchprofil ist  so geplant, dass es sehr zügig auf 50m geht um eine möglichst lange Grundzeit zu haben. Bis zu 15 Minuten sind hier möglich. Danach wird Stück für Stück aufgetaucht mit einem ab 12 m sehr flachen Tauchprofil. Mittels Sauerstoffmasken wird der Stickstoff-Abbau zusätzlich unterstützt. Die Druckkammer bietet also die Möglichkeit, den Effekt, den der zunehmende Stickstoffgehalt auf jeden individuell hat, kennenzulernen und einen Tiefenrausch zu erfahren. Tauchcomputer im Wasserbad Es wurde auch klar erklärt, dass neben dem Druckausgleich das herausfordernste Element bei einer Druckkammerfahrt die Psyche ist, sich in einem abgeschlossenen Raum zu befinden. Wenn einmal abgetaucht ist, muss das Programm durchlaufen werden und ein Ausschleusen ist nur sehr schwierig möglich. Unser Seminar wurde dann in 2 Gruppen aufgeteilt und in die Kammer und ihre Funktionen eingewiesen. Gruppe 1 startete. Die Fahrt selbst dauert ca. 60-70min. Die Tauchcomputer wurden in einen Eimer mit Wasser gelegt, da das Dichtsystem für Wasser- und nicht Gasdruck ausgelegt ist. Um statischer Entladung in einer Sauerstoff [...]

Von |2020-02-09T10:44:42+00:0018 Jan, 2020|Kategorien: News|0 Kommentare

Scubamarine bei der DRK Landesschule Ulm

Zusammen mit der DRK Landesschule in Ulm haben wir 20 Teilnehmer den Tauchsport näher gebracht. In drei Gruppen aufgeteilt konnten die Schüler die ersten Atemzüge unter Wasser machen, einen verunfallten Schwimmer retten und die Tauchausrüstungen vom Sporttaucher bis Tec-Taucher kennen lernen. Anhand von praktischen Übungen haben wir gemeinsam mit der DRK Landesschule Ulm die angehenden Notfallsanitätern auf eine eventuelle Rettungssituation von Tauchern oder Schwimmern vorbereitet. Drei Stationen, drei Taucherfahrungen Wie fühlt sich ein Taucher unter Wasser? Geht das mit dem Atmen überhaupt? All diese Fragen konnten die Teilnehmer schon nach einer kurzen Einführung selber beantworten. Wie im Zirkeltraining ging es dann weiter zur nächsten Erfahrung. Dem Retten eines verunfallten Schimmers aus 4m Wassertiefe. Ganz ohne Hilfsmittel war das auch sportlich eine wirkliche Herausforderung. Er erholsame Part war das Binden eins Seemannsknoten sowie die Kniffe zur Befreiung eines Tauchers aus seiner Ausrüstung. Frisch gestärkt und und mit den Erinnerungen eins actionreichen Tages ging es dann nach hause Scubamarine bedankt sich bei allen Teilnehmern für den tollen Tag. Wir freuen uns schon auf den nächsten Tauchtag mit der DRK Landesschule Ulm. Wie ein simulierter Tauchunfall-Notruf bei der Leitstelle von aqua med verläuft könnt Ihr hier nachschauen.

Von |2019-12-06T22:10:30+00:006 Dez, 2019|Kategorien: News|Tags: , , , |0 Kommentare

PADI Freediver Kurs 2019 mit Bestleitungen

Drei neue Freediver Schüler tauchen 50 Meter Strecke und liegen über 3 Minuten ohne zu atmen im Wasser Der Freediving ist für viele unserer Teilnehmer pure Magie. Warum? – ganz einfach. Ich garantiere allen eine 100% Leistungssteigerung in nur 4 Stunden. Und ja, das klappt meistens. Diesmal wars auch für mich pure Magie. Zeittauchen im Becken Das Leistungsspektrum der Teilnehmer finden wir einfach und sicher heraus. Wir lassen sie so lange tauchen, bis entweder die erste Zwerchfellkontraktion einsetzt oder die Schüler einen Atemreiz verspüren. Immer unter direkter Kontrolle eines Sicherungstauchers, der den Tauchgang begleitet. Diese Marke gilt es am Ende des Kurses zu verdoppeln. Also beim Zeittauchen von 1:30 Minuten auf 3:00 Minuten. Beim Streckentauchen von einer 25 Meter-Bahn hin zu 2 Beckenlängen von 25 Meter. Hier die Zahlen zu unserem letzten Freediving Kurs bei Scubamarine. 50m Strecke mit und ohne Flossen, 3 Minuten Zeittauchen und 10 m Tiefe im kalten Baggersee. Ein Kinderspiel für diese Truppe. "Gräzi Stuff!" Der PADI Freediver Kurs besteht aus den folgenden drei Teilen: Die Entwicklung deiner Kenntnisse zu Prinzipien des Freitauchens; dies erfolgt in Form des Selbststudiums mit dem PADI Freediver Touch™ (dein Instructor kann auch Lektionen Im Unterrichtsraum durchführen). Eine Lektion in „Confined Water“; hierbei erlernst du Techniken des Atemanhaltens und Fertigkeiten der statischen und dynamischen Apnoe. Ziel – statische Apnoe von 90 Sekunden und dynamische Apnoe über 25 Meter / 80 Fuß. Lektionen im Freiwasser, um das freie Abtauchen, Freitauchgänge mit konstanter Bleimenge und angemessene Buddy-Verfahren zu üben. Ziel – Freitauchen mit konstanter Bleimenge auf 10 Meter / 30 Fuß Tiefe. Natürlich freuen wir uns, wenn wir gut bewertet werden. Hier die Bewertung unseres letzten PADI Freediving Kurses: Hi Jens, danke für den tollen Freediver Kurs. Für jemanden wie mich, der aus beruflicher [...]

Von |2019-10-02T15:45:32+00:002 Okt, 2019|Kategorien: News|1 Kommentar

Freediving: Konzentration auf das Wesentliche

Freediving Kurs April 2019 Im April fand der erste Freediving Kurs bei Scubamarine in Ulm statt. Was ist eigentlich Freediving und muss man dafür immer ein Extremsportler, jung dynamisch und super fett sein? Oder kann man auch mit Mitte 30 auch noch Freude an Freediving haben? Diese Fragen will ich hier beantworten: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Scuba Diving also mit Tauchgerät und Freediving? Freitauchen ist das Tauchen ohne externe Luftzufuhr über ein Tauchgerät. Es wird im Gegensatz zu Tauchgeräten ausschließlich die Einatemluft verwendet. Freimachen oder Apnoe ist aber mehr. Es ist die Fähigkeit, sich mit dem Medium Wasser in Einklang zu bringen. Voll entspannt und ohne Angst. Im Gegensatz zum Gerätetauchen verzichtet der Freitaucher auf "lästige" Technik. Also die totale Bewegungsfreiheit. Freitauchen ist auch die Reise zu sich selbst. Ich würde sagen, Yoga gespart mit Action. Freitauchen ist Entspannung pur. Rückzug vom Alltag. Die Fokussierung auf das Wesentliche – Tauchen mit nur einem Atemzug. Freediving, was ist das eigentlich? Im Wesentlichen beschäftigt sich das Freitauchen damit, den Atemreiz zu kontrollieren. Eine Fähigkeit, die es dem Taucher erlaubt länger unter Wasser zu bleiben. Wusstet Ihr eigentlich, dass der Atemreiz nicht durch den Sauerstoff sondern durch den CO2 Spiegel im Blut gesteuert wird? Das Freitauchen wird in unterschiedliche Disziplinen unterteilt. Zeittauchen: Die Fähigkeit, so lange wie möglich den Kopf unter Wasser zu haltenStreckentauchen: Die Fähigkeit, so weit wie möglich zu tauchenTieftauchen: Die Fähigkeit so tief wie möglich zu tauchen. Der Glückmoment direkt nach dem Zeittauchen. Immer mit Sicherungstaucher! Einfach nur im Urlaub ein bisschen abtauchen und die Unterwasserwelt genießen: Eins sein mit dem Wasser und dir selbst; das ist das große Ziel des Freedivings. Durch das geringe Equipment bist du viel flexibler, leiser und sanfter [...]

Von |2019-10-08T09:44:02+00:008 Jun, 2019|Kategorien: News|1 Kommentar

Auszubildende der DRK-Landesschule BW sammeln Taucherfahrung

Die Auszubildenden der DRK-Landesschule Ulm sammeln Taucherfahrung mit Scubamarine Anfang Mai kam der Schulleiter Dominik Wichmann von der DRK-Landesschule Baden-Württemberg mit der Frage auf mich zu, ob wir Interesse hätten, den Auszubildenden eine Einführung in den Tauchsport zu geben. Natürlich sagten wir sofort zu. Als aqua med Medical Instructor kann man derartige Anfragen nur mit JA beantworten. Der einfachste Weg Taucherfahrung zu sammeln ist das PADI Schnuppertauchen Programm. Ganz ohne Stress und Druck konnten die Schüler ihre ersten Erfahrungen unter Wasser erleben. Um eine Verbindung zur Rettungsassistenten-Ausbildung herzustellen, mussten die Teilnehmer auch einen nicht reagierenden Schwimmer auch 4 m Tiefe ohne Hilfsmittel bergen. Ohne längere Übung, eine durchaus sportliche Herausforderungen. Alle haben diese Challenge angenommen und mit Bravur gemeistert. Am Ende war uns allen klar - Das müssen wir auf jeden Fall wiederholen. Weitere Infos zur Ulmer Niederlassung der DRK-Landesschule Baden-Württemberg findet Ihr hier!

Von |2019-12-06T22:09:19+00:0017 Mai, 2019|Kategorien: News|1 Kommentar

Advanced Open Water am Bodensee

Advanced Open Water am Bodensee Den ersten Teil zur Tarierung und Wrack haben wir in Rorschach (CH) absolviert. Leider war die Sicht nicht gerade super. Danach gings nach Wallhausen an die Steilwand. Wir hatten super Glück mit den Parkplätzen und mussten somit unsere Ausrüstung nicht weit schleppen. Am Ende dann noch lecker Essen beim griechischen Italiener und dann mit der Fähre rüber nach Überlingen. Von dort aus wieder nach Ulm.

Von |2019-07-03T17:17:08+00:0015 Mai, 2019|Kategorien: News|0 Kommentare