Projekt Beschreibung

Scubamarine-Beratung-Tauchcomputerkauf

Die Auswahl an Tauchcomputern ist sehr vielfältig. Die Marken buhlen um die Gunst der Käufer. Hier unsere Tipps für Deine nächste Shoppingtour.

Ob nun mit oder ohne Sender, mit einem oder vier Drücker, spielt bei der Zuverlässigkeit eines Tauchcomputers eine untergeordnete Rolle – funktionieren tun sie alle. Viel wichtiger ist aus meiner Sicht, dass die wesentlichen Einstellungen eines Computer auch ohne Anleitung schnell durchschaut und nachvollzogen werden können.

Dies beginnt mit der verständlichen Beschreibung der Knöpfe direkt am Gehäuse und endet mit den Menüeinstellung. Letztere sollten gerade für Anfänger einfach verständlich zu bedienen sein.

Bei der Auswahl eines Computers solltet Ihr den Focus nicht ausschließlich auf den Preis und den Formfaktor legen. Vielmehr sollten die Einstellungsoptionen bei der Auswahl des für Euch geeigneten Tauchcomputers im Vordergrund stehen.

Für Anfänger ist meist weniger mehr. Wobei die Option Nitrox – also das Tauchen mit sauerstoffangereicherter Luft eine Mindestanforderung sein sollte.

Wesentliche Unterschiede: 
Das Display-Design:

Einer der wesentlichen Unterschiede bei allen Tauchcomputern ist die eingesetzte Displaytechnik und das damit verbundene Displaydesign. Man unterscheidet hier zwischen zwei Varianten:

1. Seven-Segment Indicator Layout (SSIL)

2. Dot-Matrix (DM)

Wie in den Beispielen klar erkennbar, ist die Dot-Matrix-Technik klar im Vorteil. Im Gegensatz zum SSIL sind mit der neuen DM-Technik weitaus genauere Textausgaben möglich. Siehe Beispiel Deepstop weiter unten.

Tauchcomputer-Dot-Matrix-vs-SSIL

Scubamanrine-Display-Design-Tauchcomputer

Die wichtigsten Punkte für die Auswahl Deines Tauchcomputers:

  • Kann ich das Gerät ohne Anleitung bedienen?
  • Sind die Zeichen groß genug? Gerade für Brillenträger mit Weitsichtigkeit oder Gleitsichtkorrektur
  • Kann ich auf Uhrzeit umstellen?
  • Hat der Rechner eine Beleuchtung? Der günstige Veo1 rechts oben im Bild hat keine Beleuchtung
  • Kann man die Tasten auch mit dicken Handschuhen bedienen?
  • Ist eine Kurzanleitungen „Quickguide“ vorhanden. Am besten laminieren und ins Logbuch packen
  • Kann der Tauchcomputer später vom Hersteller über ein Firmware-Update gewartet werden?
  • Könnt Ihr den Batteriewechsel am Gerät selbst vornehmen?
  • Verfügt das Display über eine Schutzabdeckung oder gibt es diese optional im Angebot?
  • Gibt es vom Hersteller oder bei Youtube Anleitungsvideos?
  • Tipp: Kauft oder fragt nach einem Soft-Case für den Computer

Hier könnt Ihr Euch den Kauftipp herunterladen:

Subamarine-Beratung-Tauchcomputerkauf2