Ende letzten Jahres erreichte und die Anfrage der THW Tauchstaffel in Neu-Ulm einen Nitrox-Kurs für Sporttaucher durchzuführen. Da für die Einsätze des THW bislang nur Pressluft als Atemgas verwendet wird, wollten sich die freiwilligen Helfer auch in Sachen Nitrox weiterbilden.

Was macht das THW?

Jens Köppe von Scubamarine beim THW
Scubamarine zu Gast beim THW Neu-Ulm

Das Technische Hilfswerk, kurz THW, steht als Einsatzorganisation des Bundes im Bevölkerungsschutz und im Katastrophenschutz der Bevölkerung in Deutschland und auch weltweit bei Katastrophen und Unglücken zur Seite. Werden durch Unwetter großflächig Schäden verursacht, bedroht Hochwasser Städte und Gemeinden oder fällt die Stromversorgung länger aus, dann leisten die THW-Einsatzkräfte schnell und effizient technische Hilfe.

Spezialisierungen im THW

Die Ortsgruppe Neu-Ulm hat sich auf taucherischen Einsätze speialisiert. Laut Florian Obst gibt es nur wenige THW Staffeln, die taucherisch so gut ausgestattet sind, wie das THW Neu-Ulm. Die Tauchergruppe steht jedem offen. Mitwirkung können breits Jugendhelfer von 10-17 Jahren. Wie man an den Kursteilnehmern sehen kann, steht die Tür auch für Mädchen und Frauen offen. Bergungstaucher zu sein ist also eine wirklich coole Sache. Allein die professionelle Ausrüstung macht einen Tauchbegeisterten bereits in allen Belangen neidisch.

Damit Du Dich noch genauer über das THW informieren kannst, läd Dich das THW Neu-Ulm gerne zu einem persönlichen Gespräch ein. Einfach eine Mail schicken an: info@thw-neu-ulm.de.